Verein und Geschichte

Der Verein gegründet 1911 bezweckt die Pflege und Förderung aller Zweige des Radsports, des Wander und Mopedfahrens nach den Grundsätzen des Amateurgedankens. Seine besondere Aufgabe ist die sportliche Ertüchtigung der Jugend, um sie zu lebensfrohen, charakterfesten, an Leib und Seele gesunden Menschen heranzubilden. Zur Verwirklichung dieses Zweckes setzt sich der Verein die Aufgabe, durch Pflege und Freundschaft und Geselligkeit und andere geeignete im Rahmen seiner Ziele liegenden Veranstalltungen die Lebensfreude und Gesundheit seiner Mitglieder zu fördern und ihnen zur Entfaltung ihrer menschlich wertvollen Eigenschaften zu verhelfen.

Sie finden Freude und Geselligkeit, ob mit oder ohne Rad, ob jung oder alt. Dies bei Wanderfahrten, Korso oder im Kunstradfahren. Melden sie sich doch einfach bei unserem Vorstand oder einem Trainer.


Vorstand

Stephan von Schneyder, Lerchenstr. 6a, 79807 Lottstetten
Norbert Papok, Sägereistr. 4, 79807 Lottstetten

Schriftführer

Susanne Daudey Oberdorfstraße 12 79801 Hohentengen

Kassier

Norbert Hohenbichler Schulweg 79807 Lottstetten

Beisitzer

Thomas Looser Joseph-Weißhaar-Str. 6 79807 Lottstetten
Alfons Stark Laubschochenstr. 4a 79807 Lottstetten

Vereinstrainer

Kerstin von Schneyder

Hallenwart

Kurt Stark

Jugendwart

Nicht besetzt

Vereinswirt

Walther Günther
Werner Rehm
Kurt Stark

Geschichte

21. März 1911 Gründung des Radfahrerverein Lottstetten im Gasthaus zur Linde Info
8. Juli 1914 – 12. September 1918 Keine Vereinsaktivitäten wegen 1. Weltkrieg
21. Mai 1922 Bannerweihe und Bezirksfest
18. März 1923 1. Radrennen Lottstetten – Rüdlinger Zoll – Lottstetten. Sieger Fritz Rehm in 18 Minuten und 30 Sekunden. Preis ein elektrisches Bügeleisen.
27. März 1927 Radrennen Lottstetten – Nack – Lottstetten 4,6 Km. Sieger Emil Güntert in 9 Minuten und 50 Sekunden
28. Juni 1936 25-Jähriges Jubiläum des Verein. Durchführung eines Radrennens und Korso
Mai 1939 – August 1950 Vereinsruhe und Wiedergründung im Gasthaus Engel
12. August 1951 40-Jähriges Jubiläum des Verein. Durchführung eines Radrennen und Korso
19. August 1956 Fest zum 45-Jährigen Bestehen und Bannerweihe
5. Juli 1964 Durchführung des Bezirksradsportfest
4. Juni 1972 1. Volksradfahren in Lottstetten
1976 Aufnahme des Kunstradsport im RV Lottstetten
17. September 1978 1. Internationales Einrad-Strassenrennen in Lottstetten (1. Rennen in Deutschland)
1981 Anerkennung der Gemeinnützigkeit und Aufnahme in die Vereinssatzung
1975 RV Lottstetten entscheidet sich eine Kunstradgruppe zu bilden
1976 Die ersten Trainer Walter Günther und Bruno Heise sammelten Erfahrung in Waldshut und auch in der Schweiz. Harald Schiffler kommt in den Verein
1978 1. Berzirksmeistertitel durch Roland Huber
1980 1. Badischer Meistertitel im 2er Jungend männlich Roy Schiffler und Roland Huber
1981 Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport im Vierer Einrad Jugend weiblich (6. Platz) und jugend männlich (4. Platz), Badischer Meister der 2er Schüler Kerstin Stark und Susanne Seifert
1983 Erster Start im Nationaltrikot 2er Kunstrad Roy Schiffler und Roland Huber
1988 Der 2er Stark/Seifert wird in die Junioren Nationalmannschaft berufen
1986 Länderkampf im Hallenradsport der Junioren zwischen Deutschland und der Schweiz in Lottstetten
1991 Länderkampf im Hallenradsport zwischen Deutschland und der Schweiz
1995 Vizeweltmeister in Epinal, Frankreich im Kunstrad 2er der Frauen durch Susanne Seifert und Kerstin Stark
1996 Weltmeister in Malysia im Kunstrad 2er der Frauen durch Susanne Seifert und Kerstin Stark
2004 Badischer Meister im Kunstrad 2er Schüler durch Michél Griesser und Stephanie Bachmann

Vorstände

1911 – 1912 Ernst Held
1912 – 1913 Wilhelm Hauser
1913 – 1914 Otto Reutemann
8. Juli 1914 – 12. September 1919 Pause / 1. Weltkrieg
1919 – 1920 Friedrich Müller
1921 – 1922 Karl Held
1923 – 1925 Adolf Rehm
1926 – 1928 Franz Rehm
1929 – 1931 Emil Meyer
1932 – 1933 Albert Rehm
1934 – 1939 Josef Homlicher
1. Mai 1939 – 31. Juli 1950 Verein ruht
1. August 1950 Neugründung im Gasthaus Engel
1950 – 1951 Josef Homlicher
1951 – 1953 F. Binder
1954 – 1962 Willy Binkert
1963 – 1972 Ferdinand Müller
1973 – 1981 Rolf Kübler
1982 – 1990 Alfons Stark
1991 – 1994 Gerold Buchter
1995 – 2011 Alfons Stark
2011 – 2013 Thomas Looser
Seit 2013 Stephan von Schneyder & Norbert Papok
Radfahrer-Verein Frohe Radler Lottstetten

Gründung

Gründungsdatum: 21. März 1911
Vereinslokal: Gasthaus zur Linde
Beitrag: 1 Mark Eintrittsgeld und 40 Pfennig Monatsbeitrag

Gründungsmitglieder

1 Emil Hauser Landwirt
2 Emil Lang Maurer
3 Adolf Egge Landwirt
4 Johann Kübler Fabrikarbeiter
5 Wilhelm Von Owe Maurer
6 Oskar Müller Landwirt
7 Ernst Grimm  Im Ersten Weltkrieg gefallen
8 Emil Rieger Landwirt
9 Karl Reutemann Elektriker
10 Joseph Keller  Im Ersten Weltkrieg gefallen
11 Karl Danner Wagner
12 Ernst Held Fabrikarbeiter
13 Friedrich Merkt Landwirt
14 Friedrich Schmied Landwirt
15 Richard Stark Maurer
16 Karl Roder Landwirt
17 Adolf Straub Landwirt

Kommentare sind geschlossen.